Das Hotel Garberhof liegt inmitten der Natur von Rasen-Antholz.

Am See sollte man freundlich sein.

Ja, wir aus Rasen-Antholz sind sehr gütige und noch viel freundlichere Leute. Doch das war leider nicht immer so.
Vor einer ganz, ganz langen Zeit nämlich, wanderte ein armer Bettler in den Wäldern nahe der Österreichischen Grenze umher. Er klopfte an drei Bauernhäuser und fragte nach einer warmen Mahlzeit. Alle drei Bauern waren sehr geizig. Sie verscheuchten den hungrigen Mann. Aus Rache ließ er hinter jedem der Höfe eine Quelle aufgehen, die von Tag zu Tag stärker wurde. Drei Tage später fand man da, wo einst die Bauernhäuser standen einen wunderschönen, klaren Bergsee: der Antholzer See war geboren. Und dieses Erlebnis, so sagt man, machte aus unserem Tal das freundlichste und gütigste Tal überhaupt. Glauben Sie nicht? Sie dürfen das gerne vor Ort überprüfen.

Schon am Taleingang werden unsere Gäste von einer Burgruine aus dem Jahre 1200 freundlich begrüßt. Und das wundervolle Antholzertal hat noch viel mehr zu bieten. Wie wär´s zum Beispiel mit einem Wasserfall mit Talblick? Oder einer Almhütte mit traditionellen Gerichten aus Antholz?
Auch das Biotop Rasener Möser müssen Sie gesehen haben. Dieses unter Naturschutz stehende Sumpfgebiet, beherbergt allerlei seltene Tiere und Pflanzen. Kinder jeder Altersgruppe kommen hier mit seltener Natur in Berührung.

Ganz am Ende des Antholzertals, schon fast in Österreich, befindet sich das Biathlonzentrum mit der allbekannten Südtirol-Arena. Hier findet jedes Jahr der Weltcup im Biathlon statt, 2020 sogar die Weltmeisterschaft. Und wenn Sie schon da sind, können Sie sich auch gleich den sagenumwobenen Antholzer See anschauen. Doch bitte seien auch Sie in der Nähe des Sees freundlich. Es wäre nämlich schade, wenn das restliche Tal auch noch überflutet wird.

Jetzt gleich Ihren Südtirol-Urlaub planen!